Sie sind hier: News, Berichte

Neue Roundshot 360° Webcam installiert (10. April 2017)

Panoramabild kann mit linker Maustaste nach Wunsch verschoben werden. Das Mausrädchen kann zum Zoomen benutzt werden. Die Kamera macht alle 10 Minuten eine komplette 360° Aufnahme. Roundshot Flugplatz Fricktal-Schupfart

 

Wichtige Info (4. Oktober 2016) : Baubeginn Entwässerung und Wasserauffangbecken (Neue Infrastruktur)
In den nächsten Tagen wird wie in der RV Info von Ende Juli angekündigt, die erste Etappe des Infrastrukturprojektes, der Bau des Entwässerungssystems für das Meteorwasser gestartet. Während den Arbeiten ist mit einigen Einschränkungen zu rechnen, die das Parkieren der Privatautos, den Zugang zu den Gebäuden und zum Vorplatz, kaum aber den Flugbetrieb betreffen.
Zur ersten Etappe gehört zentral die Erstellung eines Wasserauffangbeckens, welches das Regenwasser auffangen und filtern wird. Es kommt südwestlich des Hangars zu liegen. Dabei wird ein grosser Teil des umfangreichen Aushubmaterials südlich der Segelflug-Anhängerstandplätze deponiert. Es ist vorgesehen, die Böschung von den Anhängerstandplätzen zur Strasse hin zu verschieben. Damit wird die Fläche südlich der Anhängerstandplätze erweitert und so Platz gewonnen. Es gehen dabei aber auch die Gras-Parkplätze entlang der Strasse zum Campingplatz verloren.
Des Weiteren werden Abwasserleitungen vom Flugplatz zum Auffangbecken verlegt werden und anschliessend der Platz zwischen dem Hangar und dem C-Büro neu geteert. Die Bauarbeiten werden im Laufe des Winters abgeschlossen. Wir bitten alle Piloten und Gäste die Autos so zu parkieren, dass den Arbeitenden keine Hindernisse entstehen. Die Benutzung der AirPick Parklätze während den Öffnungszeiten des AirPick ist zu vermeiden, ausser der Aufenthalt auf dem Flugplatz dient hauptsächlich dem Besuch des Restaurants. Besten Dank.

Vorstand Regionalverband

 

Rega will am Standort Basel festhalten
Die Rega-Einsatzbasis Basel befindet sich seit über 40 Jahren im Dreiländereck am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg. Gemäss einer kürzlich abgeschlossenen Machbarkeitsstudie der Rega wären auch ein anderer Standort in der Nähe denkbar, doch die Rega möchte in Basel bleiben.
Die Rega stellt von ihrer Einsatzbasis Basel die medizinische Versorgung der Bevölkerung im Grossraum Basel und Nordwestschweiz aus der Luft sicher. Seit 1975 ist die Basis am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg beheimatet. Da das bestehende Baurecht am EuroAirport im Jahr 2020 abläuft, hat die Rega in den vergangenen Monaten verschiedene Szenarien geprüft – von einer Verlängerung des bestehenden Baurechts über einen Neubau am gleichen Standort bis zur Verlegung an einen anderen Standort. Im Rahmen dieser Abklärungen wurde am Flugplatz in Fricktal-Schupfart eine Machbarkeitsstudie durchgeführt, deren Ergebnisse seit kurzem vorliegen. Die Studie kommt zum Schluss, dass an dem Flugplatz der Bau einer Rega-Basis luftfahrttechnisch realisierbar und aller Voraussicht nach auch bewilligungsfähig wäre.
Optimal für die Rega wäre eine Verlängerung des Baurechts
Die Rega fühlt sich an ihrem heutigen bewährten Standort Basel grundsätzlich sehr wohl und der Standort hat sich bewährt. Auch haben Gespräche mit der Direktion des EuroAirport ergeben, dass begründete Aussicht auf eine Verlängerung des bestehenden Baurechts besteht. Die Rega nimmt darum im Moment keine weiteren Standortabklärungen in der Region vor und verfolgt die Machbarkeitsstudie auch in Fricktal-Schupfart nicht weiter. Die Rega hat die Vertreter des Flugplatzes über die Resultate der Machbarkeitsstudie informiert und sich für die gezeigte Offenheit bedankt. Selbstverständlich verfolgt die Rega die Situation weiterhin aufmerksam. Mit der Direktion des Euro-Airport sollen in den kommenden Monaten die Gespräche über die Verlängerung des Baurechts aufgenommen werden.

Rega Mediendienst
Harald Schreiber

 

Pachtvertrag mit der Gemeinde Schupfart
Im letzten Jahr konnten wir mit den Ortsbürgern von Schupfart einen neuen Pachtvertrag über ihr Land, das uns zur Verfügung gestellt wird, abschliessen. Dieser Vertrag sichert uns zu, unseren Flugplatz in der heutigen Form für die nächsten 25 Jahre weiter zu betreiben. Das nahezu einstimmige Abstimmungsergebnis und die durchwegs positiven Voten haben uns gezeigt, dass der Flugplatz in der Region bestens verankert ist. Wir wollen auch weiterhin alles daran setzen, dass wir unser Hobby den Flugsport im gegenseiteigen Einvernehmen nachfrönen können.

Vorstand Regionalverband

 


4-Blatt Husky

Rückblick Flugtag 2010 (anklicken) 
 

Modellflug

Liebe Freunde des leisen Fluges ...

Schon seit vielen Jahren geniesst unsere Modellfluggruppe am Eidgenössischen Bettag das Gastrecht auf dem Flugplatz LSZI. Denn am Bettag ist der Flugplatz Fricktal-Schupfart für den Motorflugbetrieb jeweils gesperrt.

Ich habe das vor langer Zeit mal eingefädelt, dass unsere Modellfluggruppe dann ihre Clubmeisterschaft mit Elektrowinde und Segelfliegern auf dem schönen Platz durchführen darf. Anschliessend ist freies Fliegen mit Elektrowinde und Elektromodellen angesagt. Für die "Grossen" wären eigentlich Windenstarts und Starts mit Elektrohilfsmotoren (z.B. Antares) gestattet. Sie haben bis anhin auf dieses Recht verzichtet, da zur selben Zeit auch das Zelt des Schupfarter Rock/Country/Schlager Festivals aufgestellt wird und der Hangar weitgehend für diese Veranstaltung gebraucht wird.

Nun, in diesem Jahr haben wir mal was Neues probiert, zumal herrliches Wetter angesagt war. Die grossen und kleinen Segelflieger gemeinsam, jeweils an ihrer eigenen Winde. Koordiniert via Funk haben wir abwechslungsweise unsere Starts und Flüge durchgeführt. Beide Seiten hatten viel Spass an diesem Anlass und beschlossen, dass wir das wieder machen werden.

Natürlich gab es für die Modellflieger dann auch die Möglichkeit, einen "echten" Windenstart mitzuerleben, was auch ausgenutzt wurde. Auf der anderen Seite wurde auch unser Tun von den Segelflugpiloten mit Interesse verfolgt.

Danke auch noch an Urs, unser Flugleiter/Bauleiter und Paul, unser derzeitiger Obmann. Beide haben mir freundlicherweise ihre Fotos zur Verfügung gestellt für diesen Bericht. Diese Aufnahmen sind gekennzeichnet mit dem jeweiligen Brand.

Alle Fotos von unserem Anlass unter
http://www.flightforum.ch/forum/showthread.php?p=472157#post472157

nach oben